Bitte drehen Sie Ihren Bildschirm in den 'Landscape'-Modus.

 

2019

Glaube Liebe Hoffnung
mit Michael Waitz
GfBK, Palais Walderdorff, Trier

Shokubutsu
mit Takaya Fujii
Schauraum Wachszinshaus, Hattingen

Sichtweiten
Westdeutscher Künstlerbund,
Osthaus Museum Hagen

Kunststation Stadtlohn
Installationen im öffentlichen Raum

Gestaltung des Fritz,
der Preisskulptur des Fritz-Wortelmann-Preises der Stadt Bochum für Figurentheater

The Coke Side of Art
Galerie Frank Schlag, Essen

Lento furioso2
mit Peter Nagel,
Flottmannhallen Herne

2017

Gestaltung des Fritz,
der Preisskulptur des Fritz-Wortelmann-Preises der Stadt Bochum für Figurentheater

Let’s buy it!
Ludwiggalerie Oberhausen

Körperhüllen
Städt. Galerie in der Badstube, Wangen/Allg.

2016

Galerie Tobias Schrade
mit Michael Waitz
Ulm

2015

Gestaltung des Fritz,
der Preisskulptur des Fritz-Wortelmann-Preisesder Stadt Bochum für Figurentheater

Mitten unter euch
Sparkasse Neue Mitte,
Ulm, durch den Förderverein des Behandlungszentrums f. Folteropfer Ulm e.V., mit Anna Arnskötter, Lothar Seruset und Frauke Wilken

2014

Galerie #23
Langenberg (Rheinld.)
mit Jürgen Grislawski und Peter Nagel

Das Obere des Körpers
Galerie Frank Schlag,
Essen

2013

Die Grosse
Kunstausstellung NRW,
Düsseldorf

Wir wieder hier
Westdeutscher Künstlerbund, Kunstmuseum Bochum

aus ernst wird spaß...
das ironische in der kunst
Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin

Cassiber
Burkhard Eikelmann Galerie, Düsseldorf, EA

Art.Fair
Köln, mit der Galerie
Anne Malchers

2012

Best of Ruhrgebiet
Galerie Frank Schlag, Essen

Lento Furioso
Kunstraum No.10, Mönchengladbach, mit Peter Nagel

Wortgewand
Städt. Galerie, Herne, Kunstmuseum Gelsenkirchen Westdeutscher Künstlerbund

Ten Masterpieces
Burkhard Eikelmann Galerie,
Düsseldorf

2011

Wortgewand
Städt. Museum Bad Berleburg, Westdeutscher Künstlerbund

Künstler für die Halle 10
CAP Köln

2010

Galerie Elisabeth Schwarz
Berlin mit Frank Zucht

oberflächlich
Galerie Frank Schlag & Cie.,
Essen, Einzelausstellung

Laufhaus
Kunstverein Kulturmagazin Lothringen, Bochum, mit Konstantin Lange und Peter Nagel

...im Flug vergangen
Ruhr 2010

du mich auch
Künstlerzeche Unser Fritz,
Herne, Einzelausstellung

art bodensee
Dornbirn, mit der Galerie
Elisabeth Schwarz

Mind the Gap
Galerie Anne Malchers, Bergisch Gladbach, mit Suscha Korte

2009

pro forma
Künstlerhaus Dortmund

2008

Kunstpreis der Stadt Hamm – Preisträger

art karlsruhe
mit der Galerie Frank Schlag & Cie.

2007

art amsterdam
mit der Galerie Frank Schlag & Cie.

trzeba miec noza
Kunstverein Bad Salzdetfurth

Autsch!
Carlernst Kürten-Stiftung, Unna, Einzelausstellung

2006

Balsam für Ihr Zahnfleisch
Galerie Frank Schlag & Cie., Essen, Einzelausstellung

pump up the volume
Kunstverein Siegburg, Einzelausstellung

2005

D-Haus Art Show
D-Haus, Tokyo

Blütenkleid
Edo-Museum, Tokyo

Zur Kasse bitte
Ludwig Forum, Aachen

2004

art karlsruhe
mit der Galerie Frank Schlag & Cie.

Stretch
Skulptur für die Empfangshalle der Abteilung für Physiotherapie des Anna-Hospitals, Herne

art cologne
mit der Galerie Frank Schlag & Cie.

2003

Nach der Wäsche
Georg-Meistermann-Museum, Wittlich, EA

Rückblick
Skulpturenmuseum Glaskasten, Marl

2002

strippier
Galerie Weissraum, Kyoto, EA

zenzen
Burkhard Eikelmann Galerie, Düsseldorf. EA

piscine
Flottmannhallen, Herne, mit Wilhelm Kreimeyer

 
 
 

 

seit 2015

Lehrauftrag am Musischen Zentrum der Ruhr-Universität Bochum

2008

Kunstpreis der Stadt Hamm

seit 1998

Entwicklung figürlicher Skulptur zunächst als
“human invisible project”: Kleidungsstücke als figürliche Skulptur ohne menschliche Figur.

Übermalungen von Skulpturenreproduktionen
und Grafiken anderer Künstler (Hiroshi Hiruma,
Arnulf Rainer)

Druckgrafik

Mitglied im Deutschen Künstlerbund und im Westdeutschen Künstlerbund

 

Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen, u.a. Kunsthotel Luise, Berlin

Restaurant der Deutschen Oper, Berlin, Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

Fiege Brauerei, Bochum, Skulpturenpark “Kunst am Baum”, Gelsenkirchen-Buer

St. Anna-Hospital, Herne, Emschertalmuseum Herne

Gustav-Lübcke-Museum Hamm

1998

Vortrag im Goethe-Institut, Tokyo: “Betrachtungen über die Bedeutung der Figur für die zeitgenössische Bildhauerei in Deutschland” auf Einladung des Japan Metallic Formative Art Institute; Ausstellungsbeteiligung

1997-2005

Zweitwohnsitz in Tokyo, mehrmonatige Aufenthalte, Reisen in Japan

1991-98

konkrete Skulptur,
vorwiegend in Holz
Zeichnungen, meist in Tusche, gelegentlich Installationen

Arbeiten im
öffentlichen Raum:
• Skulptur für St. Mariä
  Himmelfahrt, Gelsenkirchen-
  Rotthausen 1996
• Tor, Skulpturenpark
  “Kunst am Baum”,
  Gelsenkirchen 1997
  ext. Link: Kunst am Baum

1992-97

mehrere New York-Aufenthalte

1987-92

Stipendiat des Evangelischen
Studienwerkes e.V.

1985-92

Studium der Bildhauerei bei Otto Herbert Hajek,
Staatliche Akademie der bildenden Künste, Karlsruhe,
und Paul Isenrath, Kunstakademie Münster, Meisterschüler, Akademiebrief

1978-83

Assistenz in einer kunsthandwerklichen Holzbildhauerwerkstatt

1964

geboren in Wanne-Eickel

 
 

Impressum:
Christoph Platz
Hugenpoth 7
44652 Herne

Fon: 02325-587236
post@christophplatz.com

Design: www.oktober.de

Programmierung: www.eikito.de

 

The Coke Side of Art

Anlässlich des neunzigjährigen Jubiläums von Coca-Cola in Deutschland präsentieren wir die
Ausstellung: The Coke Side of Art - bottles & art

Zur Eröffnung der Ausstellung am Samstag, den 12. Oktober 2019,
von 11:00 - 16:00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.
Einführende Worte spricht Frank Schlag.

Neben ca. 400 unterschiedlichen Coca-Cola Glasflaschen aus 100 Ländern zeigen wir ausgewählte Arbeiten von folgenden Künstlern:

Didier A. Ahadsi, Dean Arlen,
Enrique Báster, Julia Beliaeva,
Andreas Blank, Sabine Christmann,
Bernice Halpern, Cutler Antonia Deiss,
Felix Droese, Franck Gohier,
Andrea C. Hoffer, Dirk Hupe,
Showichi Kaneda, Horst Keining,
Brigitte Kraemer, Gereon Krebber,
Fatih Kurceren, Johannes Lauter,
Hendrik Lietmann, Christoph Platz,
Ralf Raßloff, Ren Zhenyu,
Luis Romero, Eberhard Ross,
Walter Schernstein, Harald Schmitz-Schmelzer,
André Schweers, Michael Soi,
Klaus Staeck, Jim Stone,
Fred Stonehouse, Toon Teeken,
Johannes Vetter, Willi Weiner,
Charles Wilp, Xiang Xiaoli

Zur Ausstellung erscheint ein Buch (Hardcover) mit etwa 300 Seiten und Textbeiträgen von
Justine J. Fletcher, Coke-Archivarin, Atlanta
sowie Joachim Czieselsky, Coca-Cola-Sammler,
Berlin und Frank Schlag, Galerist, Essen.

Die Vorstellung des Buches „The Coke Side of Art“ wird am Freitag, den 15. November 2019, von 19-21 Uhr stattfinden.
Weitere Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:

Freitag, 25. Oktober 2019, 19-21 Uhr
Künstlergespräche und eine Führung durch die
Ausstellung „The Coke Side of Art“

Freitag, 15. November 2019, 19-21 Uhr
Lesung: Beate Scherzer, Buchhandlung Proust,
Essen, liest aus dem Roman „Always Coca-Cola“
von Alexandra Chreiteh

Mittwoch, 27. November 2019, 18-20 Uhr
Finissage

Die Ausstellung wird bis zum 27. November 2019 zu sehen sein.

Wir danken der Coca-Cola GmbH Deutschland
für die Unterstützung der Ausstellung.

Adresse: Teichstraße 9, 45127 Essen
Gute Parkmöglichkeiten finden Sie im Parkhaus
Akazienallee (24 Stunden geöffnet).

GALERIE FRANK SCHLAG & CIE.
Teichstraße 9 · 45127 Essen · Telefon: 0201 180 777 2 · Fax: 0201 180 777 3
Mail: german-modern-art@t-online.de · Web: www.german-modern-art.com
Öffnungszeiten: Di. - Fr. 10-19 Uhr · Sa. 10-16 Uhr · sowie nach Vereinbarung

Zurück